Wen’s juckt: „Neon“ mag das Belgische Viertel

Neon kennt man landläufig als Magazin für Heranwachsende im Stadium zwischen Bravo und Uni-Spiegel. Damit ist die Publikation der Stern-Jugend eine maßgebliche Meinungsmaschine für alle, die sich gerade einen Studien- oder Ausbildungsplatz suchen. Was lag also näher, als in der aktuellen Ausgabe anzuteasen: „Die beste Stadt für dich!“. Damit jetzt nicht alle zum Kiosk rennen, um zu sehen wie Köln abgeschnitten hat, hier eine kurze Zusammenfassung: Die Stadt ist nicht hübsch, hat aber freundliche Leute und einen tollen Karneval. Bei so vielen brandaktuellen Infos machen auch die Ausgehtipps neugierig: „Bar: Sixpack. Café: Fleur. Club: Subway. Draußen: Aachener Weiher“. Nun, entweder ist das Belgische Viertel in allen Disziplinen das beste der Stadt. Oder die Redakteure waren halt einfach zu faul bzw. zu verkatert für eine ordentliche Recherche.

Dieser Beitrag wurde unter Veedel abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.