Monatsarchive: September 2012

Musikalische Totenmessen

  Zur Kölner Musiknacht konnte, wer im Belgischen Viertel nach Besonderem suchte, zwei ungewöhnliche Totenmessen erleben. Die Moltkerei bot mit einer Koproduktion von Sonja Kemnitzer und Beatriz Vilela die klassische Variante: “Lamentations”, Cembalo-Stücke, die französische Künstler im 17. Jahrhundert für verstorbene … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Events, Musik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

dc open: Bahn frei für die Besessenen!

  Zehntausende Tackernadeln, Schaubilder wie Farbwellen und gedrechselte Stühle: alles Exponate der diesjährigen dc open, die im Belgischen Viertel zeitweise einer Werkschau der Obsession gleicht. Es sind eingängige, geradezu handwerkliche Stücke, die ihren Charme bei langer Betrachtung immer mehr entfalten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Mosaizierer

“Ich bin Materialfetischist und Anhänger des objet trouvé in der Kunst”, bekennt Udo Hombach und zeigt einen Karton mit Glasscherben her. Auf den Scherben: dünn aufgetragenes Blattgold. ”Das sind in Süddeutschland während der Siebziger Jahre in Handarbeit entstandene Platten. Ich hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar